Ganztags-
betreuung

Ganztagsbetreuung

Der Hamburger Kinderhafen

Über uns

Der Hamburger Kinderhafen ist seit 2014 in der Nachmittagsbetreuung an Grundschulen aktiv und kooperiert seit 2017 mit der Ohkamp Grundschule.

Aktuell betreuen wir hier ca. 350 Kinder am Nachmittag, bieten zusätzlich eine Früh- und Spätbetreuung an und betreuen die Kinder in allen Ferien.

Unser Angebot

Nach Schulende geben wir den Kindern Zeit, in Ruhe zu essen und die anfallenden Hausaufgaben zu erledigen, um dann in den offenen Nachmittag zu starten. Am Nachmittag können die Kinder entweder an Kursen teilnehmen oder frei spielen.
Aktuell finden etwa 70 verschiedene Kurse pro Woche statt, die für alle Familien kostenlos sind. Diese werden von unseren Mitarbeiter*innen sowie zusätzlich von freiberuflichen Kursleitungen und Kooperationspartner*innen geleitet, die die Nachmittagsbetreuung mit ihrem kreativen Input bereichern. Jedes Kind darf (muss aber nicht) an bis zu drei Kursangeboten pro Woche teilnehmen, die dreimal pro Schuljahr neu gewählt werden.

Unsere Kursbereiche sind unter anderem:

  • Bewegung: Turnen, Basketball, Fußball, Karate, …
  • Kreatives: Tonwerkstatt, Mal- und Bastelkurse, Schmuckwerkstatt, …
  • Experimentieren/Natur: Naturentdecker, Mini-Wildhüter, Kochen, …
  • Musik/Theater: Trommeln, Gesangsworkshop, Theater, …

Außerhalb dieser Kurse gibt es ein großes Angebot an Bewegungsplätzen, Materialien und Spielen, die frei genutzt werden können. Möchte ein Kind gern einfach nur allein oder mit Freunden zur Ruhe kommen, ist das auch in Ordnung.

Wir arbeiten im Hamburger Kinderhafen mit einem offenen Konzept. Dies bedeutet für uns, dass die Kinder am Nachmittag selbst wählen, mit wem sie ihre Zeit verbringen möchten. Kinder, die sich mit jüngeren oder älteren Kindern wohler fühlen, können sich problemlos von ihrer „eigentlichen“ Altersgruppe lösen. Unser Team vor Ort kennt alle Kinder und hat einen guten Blick auf alle Besonderheiten.

Hinweis: Im Moment ist die Betreuung coronabedingt in Kohorten organisiert, d.h. die Jahrgänge werden nicht durchmischt.

Der Hamburger Kinderhafen arbeitet im offenen Konzept, in dem altersübergreifende Betreuung ohne feste Gruppen im Vordergrund steht. Den Kindern wird in der Betreuungszeit ein größtmögliches Maß an Freiheit auf dem Schulgelände und in unseren Räumlichkeiten geboten. Die Kinder dürfen entscheiden mit wem sie spielen, was sie spielen und wo sie spielen. Die Freiheit des Spiels der Kinder steht immer im Vordergrund und wird von den Kindern, die den Vormittag über hauptsächlich still in einem Klassenzimmer sitzen, sehr geschätzt.

Im Nachmittag dürfen sie selbst wählen, mit wem sie ihre Zeit verbringen und verdienen Anerkennung durch ihre in der Freizeit gezeigten Kompetenzen. Das ist auch ein großer Vorteil für die Inklusionskinder. Ausschließlich das Mittagessen findet in drei Essensschichten in den Jahrgangsgruppen statt.

Darüber hinaus bietet der Hamburger Kinderhafen zahlreiche spannende Kursangebote in der Nachmittagsbetreuung an, bei denen in kleinen Gruppen auf die Bedürfnisse und die Interessen einzelner Kinder näher eingegangen werden kann.

Neben Bewegungsangeboten (wie z.B. Karate, Akrobatik und Fußball) bieten wir künstlerische Kurse (wie z.B. Töpfern, Schmuckwerkstatt und Nähen), kreative Ausdrucksmöglichkeiten (Tanz, Theater, Gesangsworkshop) und viele andere Kurse an.

Die Kurse wechseln dreimal im Jahr und werden je nach Beliebtheit wiederholt. Rechtzeitig vor dem Wechsel der Angebote bekommen alle Kinder und Eltern einen Kursplan, aus dem sie wählen können.

Unseren Mitarbeitern stehen freie Kursleiter zur Seite, die in
verschiedenem Stundenumfang Angebote für die Kinder schaffen. Allen
Kindern stehen nachmittags über 60 kostenlose Kurse zur Verfügung, aus
denen sie bis zu drei Angebote wöchentlich auswählen können.

Unsere Feriengestaltung

Eine Ferienbetreuung findet in allen zwölf Ferienwochen im Jahr statt. Schließungszeiten gibt es nicht.

Die Kinder können auch in den Ferien zwischen zahlreichen Angeboten wählen.
Jede Ferienwoche steht unter einem Motto, zu dem es viele verschiedene und spannende Angebote gibt. Zusätzlich zu den Angeboten am Schulstandort finden regelmäßig Ausflüge statt.

Flexibilität für die Familien

Flexibilität für die Familien ist uns sehr wichtig, daher haben wir bewusst keine festen Abholzeiten.

Um jederzeit einen Überblick über alle Kinder zu behalten, steht jeweils eine Person aus unserem Team ab 12:55 Uhr mit einer zentralen Anwesenheitsliste an den Toren. Die Liste wird täglich mit allen Infos aktualisiert, die die Kinder betreffen. Für jedes Kind sind Abholberechtigungen und Zeiten hinterlegt, zu denen es gegebenenfalls selbst gehen darf.
Jedes Kind, das die Schule verlässt, muss sich hier abmelden. So wissen wir jederzeit, wo sich die Kinder aufhalten.

Sicherer Hafen für die Kinder

Es ist uns wichtig, für alle Kinder eine sichere Umgebung zu schaffen, in der sie ihren Nachmittag gern verbringen. Dazu gehört zusätzlich zur Unterstützung der Kinder in ihrem Konfliktmanagement auch die ruhige Organisation der nicht ganz stressfreien Essens- und Hausaufgabenzeiten.

Wir schaffen ein Angebot, in dem sich jedes Kind nach seinen Interessen beschäftigen und entwickeln kann. Wünsche und Anregungen der Kinder werden gern aufgenommen.

Viele Grüße

Hanne & Claudia Schmidt und das Kinderhafen-Team

Der Hamburger Kinderhafen ist für Abmeldungen und Fragen unter folgenden Telefonnummern und per Mail erreichbar: