Geschichte

Die Schule Ohkamp wurde in den 50er Jahren als Zweigstelle der Schule Ratsmühlendamm eingerichtet. Sie entwickelte sich dann zur Grund-, Haupt– und Realschule. Aufgrund sinkender Schülerzahlen in den neunziger Jahren schrumpfte die Schule Ohkamp zu einer zweizügigen Grundschule, die nunmehr über viele Räume und viel Platz verfügte. Um eine Betreuung vor und nach dem Unterricht zu sichern, wurde in Kooperation mit dem Hamburger Schulverein ein Hort auf dem Schulgelände eingerichtet.

Durch die Schließung der Nachbarschule Flughafenstraße im Jahre 2005/6 entwickelte sich die Schule Ohkamp zu einer dreizügigen Schule mit knapp 300 Schülerinnen und Schülern, denen eine große Grünfläche zur Verfügung stehen. Ein zusätzliches Betreuungsangebot wurde durch die Kooperation mit der Kita Flughafenstr. geschaffen.